News Detail

5. Schweizer Vergütungstag, 31.10.2017

Wie sieht die Zukunft der Mitarbeiterbeurteilung aus?

In den letzten Jahren hat sich ein Trend weg von der traditionellen Mitarbeiterbeurteilung hin zu neuen Formen des Feedbacks und der Vergütung entwickelt. Tatsächlich sind bisher übliche Modelle - mit vorgegebenen Verteilungen der Mitarbeiterbewertungen und errechneten individuellen Gesamtratings im Rahmen von Mitarbeiter-Feedbacks - im Zeitalter der Agilität und Individualisierung oft nicht mehr passend. Stattdessen entwickeln einige Unternehmen zurzeit neue Systeme, die ohne individuelle Gesamtratings auskommen, und nutzen Modelle der Gewinn- und Erfolgsbeteiligung für die variable Vergütung.

Doch wie sehen solche Modelle in der Praxis aus? Welche «Lessons Learned» gibt es bereits in der Umsetzung dieser Systeme und wie gestaltet man den dahinterliegenden Kulturwandel? Anhand der Beiträge unserer Referentinnen und Referenten aus Theorie und Praxis möchten wir diese Fragen untersuchen und alternative Ansätze zur Mitarbeiterbeurteilung beleuchten.

Die Zürcher Gesellschaft für Personal-Management (ZGP) bietet in Zusammenarbeit mit HCM Hostettler & Company seit 2012 mit dem «Schweizer Vergütungstag» eine Plattform, die ideale Bedingungen für den fachlichen und praxisorientierten Erfahrungs- und Wissensaustausch mit erfahrenen Referentinnen und Referenten zur Verfügung stellt. Wir freuen uns darauf, mit Ihnen am Dienstag, 31. Oktober 2017, im KKL Luzern die Fragestellung zur Zukunft der Mitarbeiterbeurteilung zu diskutieren. Unsere Referentinnen und Referenten werden dieses Thema aus ganz unterschiedlichen Perspektiven betrachten. So freuen wir uns, neben zwei Key Notes Vertreter von GE Schweiz, der Zürcher Kantonalbank, IKEA und der Deutschen Bahn für die Workshops begrüssen zu dürfen. Bitte fi nden Sie die Details zu den Workshop-Themen sowie zu den einzelnen Referentinnen und Referenten auf der nachfolgenden Übersicht.

Flyer 5. Schweizer Vergütungstag

Hier können Sie sich anmelden